Noch ist das neue alte Stadtschloss in Berlin nicht ganz fertig. Doch sein stuckbesetzter Baukörper füllt die historische Mitte der Hauptstadt aus und veranschaulicht den Glauben mancher Menschen, man könnte sich die Vergangenheit so zurechtlegen, wie sie einem gerade passt.

Das Schloss soll den Eindruck erwecken, es stünde seit Hunderten Jahren an dieser Stelle. Als wäre das Original im Krieg nicht beschädigt, in den Jahren der DDR nicht gesprengt und durch den Palast der Republik ersetzt worden, der dann auch verschwinden musste – eben für die Schlosskopie.

Zwei große Deutsche, Wilhelm und Alexander von Humboldt, sollen dafür bürgen, dass die Nostalgie nicht ganz so aufgesetzt wirkt. Insbesondere der Naturforscher Alexander von Humboldt wird gern als Lichtgestalt der deutschen Wissenschaftsgeschichte dargestellt, als gelehrter Abenteurer, als unerschrockener Idealist. Am 14. September jährt sich sein Geburtstag zum 250. Mal.

Er hat eine erstaunliche Neuentdeckung erfahren, seitdem der Publizist

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 37/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!