Abdelaziz Bouteflika hat am Montag schriftlich angekündigt, dass er nicht erneut kandidieren werde. Zuletzt wurden die Proteste gegen eine fünfte Amtsperiode des algerischen Präsidenten immer größer. Wählen dürfen die Menschen aber auch nicht, stattdessen will Bouteflika so lange an der Staatsspitze bleiben, bis eine "nationale Konferenz" eine neue Verfassung ausgearbeitet hat, die dann per Referendum angenommen werden müsste. Erst danach soll ein neuer Präsident gewählt werden. Ob der schwer angeschlagene 82-Jährige so lange lebt, ist ungewiss. Seit einem Schlaganfall 2013 ist Bouteflika kaum noch handlungsfähig; er regiert mit der ihn umgebenden Clique, allen voran seinen zwei jüngeren Brüdern. Sie alle setzen sich nun mit ihrem neuen Plan über algerisches Recht hinweg, um an der Macht zu bleiben.

Bouteflika ist geübt in der Kunst des Aussitzens. Immer wieder hat er versprochen, das Land zu reformieren. Passiert ist wenig. Doch auf einmal steht auch die Protestbewegung unter Zugzwang:

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 12/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!