Der 62-jährige Arzt aus dem Sauerland war dabei, seine Hecke zu schneiden, als ihm eine Wespe in die Schläfe stach. Von früheren Stichen wusste er: Etwas Kortisonsalbe drauf, dann war die Sache schnell vergessen.

Doch auf dem Weg zur Apotheke fing sein Gesicht an zu spannen wie bei einem Sonnenbrand. Überall am Oberkörper bildeten sich rote Flecken, "richtig große Flatschen". Schnell wurde ihm klar, dass die Salbe diesmal nicht genügte. In der Apotheke besorgte er sich ein Antihistaminikum, ein Allergiemittel. "Und legen Sie noch eine Adrenalin-Spritze bereit", bat er den Apotheker – für den Fall, dass er einen allergischen Schock erleiden würde.

Ein Test brachte schließlich Gewissheit: Der Mann hatte eine Überempfindlichkeit gegen Wespenstiche entwickelt – und das in seinem sechsten Lebensjahrzehnt.

Früher wäre sein Fall ein Grund zum Staunen gewesen. Mediziner gingen davon aus, dass sich Allergien – also überschießende Reaktionen des Immunsystems auf vergleichsweise harmlose Stoffe wie

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 24/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!