Mohamed El-Erian, 60, gilt als einer der einflussreichsten Ökonomen der Finanzbranche. Der ägyptisch-amerikanische Manager führte von 2007 bis 2014 den Vermögensverwalter Pimco, eine Tochter der Allianz. In dieser Zeit verdreifachte sich das von Pimco verwaltete Vermögen auf fast zwei Billionen Dollar. Nach einem Zerwürfnis mit Pimco-Mitgründer Bill Gross zog El-Erian sich zurück und wurde Chefberater der Allianz. Von 2012 bis 2017 war El-Erian entwicklungspolitischer Berater des damaligen US-Präsidenten Barack Obama.

SPIEGEL: Herr El-Erian, viele Ökonomen und Forschungsinstitute haben ihre Wachstumsprognosen zuletzt reduziert. Wie schlecht geht es der Weltwirtschaft wirklich?

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!