In New York und London hat sie studiert, in Japan Englisch unterrichtet, in Italien für die Uno gearbeitet, in den USA das Reiseblog "Jet Black" gegründet. Von der Welt hatte Jessica Nabongo mit Anfang dreißig schon einiges gesehen.

Als sie vor gut zwei Jahren darüber nachdachte, kam sie auf rund 60 Länder, in denen sie bereits gewesen war. Nach der gängigen Zählweise gibt es 195 Staaten auf der Erde, und Nabongo fasste einen Plan: Bis zu ihrem 35. Geburtstag wollte sie jeden davon besucht haben, als erste schwarze Frau der Welt.

Das hat sie zwar nicht ganz geschafft, ihren 35. Geburtstag feierte sie Mitte Mai in ihrer Heimatstadt Detroit. Aber die Influencerin, der 118.000 Menschen auf Instagram folgen, ist weit gekommen: Nur 17 Länder fehlen ihr nach eigenen Angaben noch, ihre Reisen sind auf vielen Fotos dokumentiert.

In einem WhatsApp-Telefonat aus Brazzaville in der Republik Kongo erzählt Nabongo, deren Eltern aus Uganda stammen, jetzt über ihre Reisen und Erfahrungen, über

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!