Die Produkte der schwedischen Automarke Volvo gelten als solide Ware. Von Kundenbeschwerden ist wenig bekannt, abgesehen von einem Brandbrief, der im September 1976 die Direktion erreichte. Angemahnt wurden nicht nur Nachbesserungen, sondern eine "neue Konstruktion der hinteren Seitenfenster" sowie die Anpassung der Türen und Motorhaube.

Der Absender war ein Großkunde: die Regierung der DDR.

Anlass zur Beschwerde hatte ein Automobil gegeben, das schon ohne Mängel ein delikates Produkt war: die erste volkseigene Prachtkarosse westlicher Herkunft. Der Volvo 264 TE, eine Langversion der nordischen Standardlimousine mit Kühlbox-Vorbereitung, Gardinen und Standartenhalter, sollte die Regenten des Arbeiter-und-Bauern-Staates aus einer protokollarischen Notlage befreien: Die veralteten Renommierwagen sowjetischer und tschechoslowakischer Produktion taugten bestenfalls noch fürs Technikmuseum, und die heimische Industrie hatte sich aus dem mondänen Geschäft zurückgezogen.

So kauften die Lenker der

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 15/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!