SPIEGEL: Herr Sunstein, erwarten Sie ein formelles Amtsenthebungsverfahren gegen Donald Trump?

Sunstein: Die Vorwürfe im Ukraineskandal sind sehr besorgniserregend. Noch sind die Fakten nicht geklärt, aber es besteht sicher eine legitime Grundlage für die Voruntersuchung, die die Demokraten eingeleitet haben. Ob die dann tatsächlich in ein Amtsenthebungsverfahren mündet, lässt sich noch nicht sagen, dazu ist es zu früh.

SPIEGEL: Es wäre das erste Amtsenthebungsverfahren gegen einen US-Präsidenten seit dem Verfahren gegen Bill Clinton 1999.

Sunstein: Schon damals war das Land polarisiert. Viele Leute hassten Clinton und wollten ihn aus dem Amt entfernen, und heute hassen viele Leute Trump und würden ihn gern aus dem Amt entfernen. Im Fall Clinton gab es allerdings, anders als jetzt, keine guten Argumente für ein Impeachment.

SPIEGEL: Clinton wurde vom Kongress angeklagt.

Sunstein: Aber da ging es um Meineid. Was Clinton tat, war alles andere als gut, er hatte unter Eid gelogen. Doch die US-Verfassung

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 40/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!