Andreas Kalbitz spult sein aktuelles Programm ab. Er spricht von "Kopftuchgeschwadern mit Mehrfachkinderwagen", von "sogenannten Flüchtlingen" und "Gendergaga". Es ist der Donnerstag vor drei Wochen, der Spitzenkandidat der brandenburgischen AfD steht im Sport- und Freizeitzentrum Mixdorf. "Stammtisch" heißt die Veranstaltung: knapp 50 Zuhörer, die meisten männlich, eher alt, ihre Fragen harmlos. Ein Heimspiel für Kalbitz.

Dann noch eine Warnung an die Zuhörer: "Ich verspreche Ihnen eins, die nächsten vier Wochen werden schmutzig." Die Medien würden vor der Wahl Kampagnen gegen die AfD fahren, behauptet Kalbitz, die "Nazikeule" schwingen. "Wenn sie nichts finden, erfinden sie was."

Nach der Veranstaltung steht Kalbitz auf der Terrasse. Ein Mann gesellt sich zu ihm, schüttelt seine freie Hand, in der anderen hält Kalbitz eine Weinschorle: "Halt den Kopf hoch!", sagt der Mann. Es sei wirklich schlimm, dass die Medien in Kalbitz' Vergangenheit wühlten. Aber die Wähler glaubten das eh nicht.

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 35/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!