Angie Merkel ist noch auf Facebook. Zuletzt vermeldete die Amerikanerin aus Michigan ihren fast 400 Facebook-Freunden die Hochzeit ihrer Tochter, dafür gab es 67 Likes.

Angela Merkel ist nicht mehr auf Facebook. Am Montag um elf Uhr verschwand die Fanseite der Frau, die seit mehr als 13 Jahren deutsche Bundeskanzlerin ist. Sie hatte 2,5 Millionen Follower. Wer jetzt auf Facebook Merkels Namen eingibt, findet neben Angie aus Michigan und anderen Merkels Seiten wie "Angela Merkel Rücktritt jetzt".

Es hätte viele Möglichkeiten gegeben, was aus der erfolgreichsten deutschen Politiker-Fanpage im Netz noch hätte werden können. Merkels Team im Adenauer-Haus hatte die Ideen in einem Vermerk aufgezählt. Aber die Chefin entschied sich für die eine Variante, die ihren Leuten im Leben nicht eingefallen wäre: Schluss damit.

Merkels Schritt wirft grundsätzliche Fragen auf: Darf eine Spitzenpolitikerin auf eigene Faust den ungeordneten Facebook-Exit beschließen? Muss ihr digitales Erbe nicht regulär archiviert

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 7/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!