Für Sekunden steht Glück in ihrem Gesicht. Sie genießt diesen Moment, soll sie ihre Freude verbergen? Ein Abend im Januar, Angela Merkel sitzt in einem feierlich erleuchteten Glasbau am Brandenburger Tor, vor ihr Christiane Amanpour, der Superstar des amerikanischen Fernsehsenders CNN.

"What can I say about a woman named Angela Merkel?", fragt Amanpour ins Publikum.

Dass sie die erste Frau im Kanzleramt ist?

"The first Ossi?"

Merkel sei viel mehr als das, fährt Amanpour fort, eine Naturwissenschaftlerin, die noch an den Wert von Fakten glaube in dieser postfaktischen Welt; eine Frau, die gegen den Nationalismus kämpfe und den Klimawandel. Die Kanzlerin habe Standards gesetzt beim Umgang mit den Verzweifelten dieser Welt.

Es ist alles ein bisschen dick aufgetragen, eine Mischung aus Oscarverleihung und politischem Seminar, aber Merkel hat ein Lächeln im Gesicht, nur ab und zu, wenn die Kamera nahe auf ihr Gesicht zoomt, setzt sie eine neutrale Kanzlerinnenmiene auf. Sie hat, trotz allem, einen

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 21/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!