Wenn am 12. Juni die ungarische Philosophin Ágnes Heller, selbst 90, in der Frankfurter Paulskirche eine Rede zum Gedenken an Anne Frank hält, die an diesem Tag 90 Jahre alt geworden wäre und zudem in Frankfurt geboren wurde, zeigt sich die Erinnerungskultur, ein wichtiger Aspekt des bundesdeutschen Selbstverständnisses, von der besten Seite: Eine Zeitgenossin von Anne Frank spricht dann, die auch zu den aktuellen Bedrohungen der Freiheit und zum Antisemitismus der Gegenwart Wichtiges zu sagen hat.

Aber von diesem Tag abgesehen zeigt sich, vor welchen Fragen steht, wer sich speziell mit Anne Frank beschäftigt, die 1945 als Jüdin ermordet wurde, oder mit der Schoah ganz allgemein. Wer ist für die Pflege der Erinnerung zuständig? Was steht dabei im Vordergrund – die Zeugnisse aus der damaligen Zeit oder die Gefahren von Rechtsextremismus, Antisemitismus und Rassismus heute? Wer spricht für die Opfer, die es nicht mehr können?

Im Fall des Erbes von Anne Frank kann man ein Nebeneinander, ja sogar

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 24/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!