Wann wird Annegret Kramp-Karrenbauer Bundeskanzlerin? Kaum eine Frage elektrisiert das politische Berlin so sehr wie jene nach der Zukunft der CDU-Chefin und damit der Koalition. Zu den Verzerrungen des Hauptstadtbetriebs gehört, dass die Protagonisten weniger zu beschäftigen scheint, ob ein baldiger Sprung Kramp-Karrenbauers ins Kanzleramt überhaupt realistisch ist, sondern sich alles darum dreht, wann ein strategisch guter Zeitpunkt für den Wechsel sein könnte. Nach der Europawahl? Nach den Landtagswahlen in Ostdeutschland?

In den Fokus rückt zwangsläufig auch die Frage, wie sich die Sozialdemokraten verhalten würden, sollte Angela Merkel ihr Amt vorzeitig aufgeben. Aus der SPD schallt es: Niemand hat die Absicht, eine Kanzlerin Annegret Kramp-Karrenbauer zu wählen! Eine gängige These lautet, man müsse diese Beteuerungen der Sozialdemokraten nicht allzu ernst nehmen. Im Zweifel werde die Partei aus Angst vor Neuwahlen einknicken.

In der Tat lehrt die Erfahrung, bei Festlegungen der Sozialdemokraten

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 17/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!