Als Endpunkt seiner Reise wählte das Trio eine abgelegene Pension im idyllischen Ilztal nahe Passau. Dort checkten die Gäste am Freitag vergangener Woche ein, ein Mann mit weißem Bart und zwei jüngere Frauen, beide schwarz gekleidet. Sie bezahlten ihr Dreibettzimmer für drei Nächte im Voraus, obwohl sie vermutlich wussten, dass sie so lange nicht mehr leben würden. Sie buchten kein Frühstück dazu, kamen ohne Reisegepäck, nicht einmal Zahnbürsten nahmen sie mit.

Am Samstagvormittag fand ein Zimmermädchen die Leichen von Torsten W., 53, Kerstin E., 33, und Farina C., 30. Der herbeigerufenen Polizei bot sich ein grausames Bild: W. und E. lagen Hand in Hand auf einem Bett, getroffen von insgesamt sieben Pfeilen. Drei steckten im Körper des Mannes, zwei in seinem Kopf.

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 21/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!