Einen Elefanten zu töten, wie geht das eigentlich, ohne Gewehr, nur mit einem Speer bewaffnet; 20 Zentimeter geschärfte Metallspitze gegen fünf Tonnen Tier mit derber Haut?

Sobald der Elefantenbulle herankommt, springt der Massai-Krieger aus seinem Versteck im Buschwerk auf einen Felsen, rammt die Speerspitze von schräg oben in den massigen Körper. Nur wenige Meter schleppt sich der Koloss noch weiter. Dann bricht das Tier zusammen.

Mit einem Messer schält der Wilderer die Stoßzähne aus dem Kiefer des Elefanten und trägt das Elfenbein davon. Etwa 150 Dollar wird er später dafür erhalten.

So erzählt Patrick Papatiti von dem Vorfall, der sich am 23. November vergangenen Jahres zugetragen hat. Papatiti ist Wildhüter der Massai-Gemeinden im Gebiet um den Amboseli-Nationalpark in Kenia. Genau so sei es gewesen, bestätigen Faye Cuevas und ihre Kollegen, Ermittler des International Fund for Animal Welfare (IFAW), einer globalen Artenschutzorganisation mit weltweit rund drei Millionen Unterstützern.

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 22/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!