1943 kam Bronia Brandman, geboren 1931, in das Lager nahe der polnischen Stadt Oświęcim. Sie überlebte und emigrierte später in die USA, 2015 berichtete sie dem SPIEGEL im Rahmen des Projekts "Die letzten Zeugen" über ihre Erfahrungen.

"Wir lebten nur wenige Kilometer von Auschwitz entfernt, deshalb wussten wir genau, was dort geschah. Wir haben uns versteckt, solange es ging; einmal, in einem Keller, hörten wir die Deutschen und ihre Hunde, als plötzlich ein Baby schrie. Aus Angst, dass wir alle entdeckt würden, erstickte die Mutter ihr Kind.

Ich war zwölf Jahre alt, als ich nach Auschwitz kam. An der Rampe mussten wir in einem Zug von Tausenden Gefangenen an Doktor Mengele vorbeilaufen. Die meisten Frauen wurden in die Gaskammer geschickt und mit ihnen alle Kinder. Bei den Männern kam es darauf an, wie arbeitsfähig sie erschienen. Doktor Mengele wirkte sehr ruhig, sehr entspannt. Ich erinnere mich noch ganz klar, wie er dort stand, die Uniform glatt gebügelt, die Stiefel gewienert und mit

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der Ausgabe 2/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!