Jörg-Michael Sohn, 66 Jahre, ist seit 35 Jahren Verkehrspsychologe und bereitet Autofahrer auf die Medizinisch-Psychologische-Untersuchung vor, umgangssprachlich "Idiotentest" genannt. Er lebt in Hamburg und wohnt in einem autofreien Wohnprojekt.

SPIEGEL: Sage mir, wie du Auto fährst, und ich sage dir, wer du bist. Stimmt der Satz?

Sohn: Die Tendenz ist richtig. Ich würde sagen: Sie fahren, wie Sie leben. Es gibt bestimmte Verhaltensweisen, die sich im Leben zeigen und die auch im Verkehr auftauchen. Dazu kommt, und das macht die Sache komplizierter, dass wir im Straßenverkehr, wie auch unter Einfluss von Alkohol, unsere ungelebten Persönlichkeitsmerkmale ausleben.

SPIEGEL: Zum Beispiel, indem wir auf eine Art fluchen, wie wir es normal nicht tun würden?

Sohn: Durchs Autofahren können wir in einen anderen Bewusstseinszustand kommen. Wir sind enthemmt, entgrenzt und sagen: scheißegal.

SPIEGEL: Besonders, wenn jemand allein im Auto ist, verliert er, fast tourettehaft, jeglichen Anstand …

Sohn:

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!