Thrun, 52, macht beim autonomen Fahren niemand etwas vor. Für Google baute er die Abteilung für selbstfahrende Autos auf. Später leitete er Google X, die geheime Forschungsabteilung des Tech-Konzerns. Die Stanford University machte ihn einst zum Leiter des Fachbereichs für künstliche Intelligenz. Heute führt er zwei eigene Firmen: das Bildungsunternehmen Udacity, zu dem Voyage, ein Ableger für autonomes Fahren, gehört. Und Kittyhawk, ein Start-up für autonome Flugtaxis.


SPIEGEL: Herr Thrun, laut Tesla-Chef Elon Musk sollen ab 2020 alle neuen Tesla in der Lage sein, als autonome Robotaxis ohne menschliche Kontrolle zu fahren. Die deutsche Autoindustrie sagt, das sei erst 2030 technisch möglich. Wer hat recht?

Thrun: Die Technologie ist heute so gut wie reif. Zuletzt ging es nur noch darum, wie das Auto mit seltenen unerwarteten Situationen umgeht, wenn etwa plötzlich ein Reh auf die Straße springt. Aber diese Schwierigkeiten sind nun gelöst. Man muss nur in Kalifornien eine Testfahrt machen,

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 44/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!