Der Professor für Theatergeschichte und Dramaturgie in Berlin war zwei Jahre lang Chefdramaturg an der Schaubühne am Lehniner Platz, derzeit arbeitet er am Berliner Ensemble. Er gründete im Sommer 2018 mit Sahra Wagenknecht die Sammlungsbewegung "Aufstehen", die sich zum Ziel gesetzt hat, die politische Linke in Deutschland wieder zu einen. In seinem neuen Buch ("Die Moralfalle. Für eine Befreiung linker Politik") kritisiert Stegemann, 51, dass sich das linke Lager auf Moralpolitik und Minderheitenthemen reduzieren lasse und seine eigentliche Aufgabe aus den Augen verliere: die Frage nach der gerechten Verteilung des Eigentums.

SPIEGEL: Herr Stegemann, viele Linke sagen, dass politische Korrektheit ein Phantasma sei, das gar nicht existiere.

Stegemann: Das halte ich für einen fantastischen Selbstbetrug. Es gibt in dem Milieu, in dem ich mich aufhalte, eine Menge Leute, die glauben, man könne über die Kontrolle der Sprache zu einer besseren Welt kommen. Genau da setzt meine Kritik an: Wenn

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 13/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!