Das Verhältnis von Dennis Muilenburg und Donald Trump gilt als eng und vertrauensvoll. Vor Fernsehkameras prahlte der Chef des US-Flugzeugbauers Boeing einmal mit seiner Nähe zum US-Präsidenten: "Wir sitzen bei ihm mit am Tisch."

Doch am Dienstagmorgen dieser Woche half Muilenburg auch das nicht mehr. In einem Telefonat hatte der Boeing-Boss noch versucht, den Präsidenten zu beruhigen. Alles sei in Ordnung mit der Boeing 737 Max. Der Absturz einer Maschine in Äthiopien sei kein Grund, die Flugzeuge am Boden zu lassen.

157 Menschen waren gestorben, als sich eine Maschine der Ethiopian Airlines am Sonntagmorgen beinahe senkrecht in einen Acker südlich der Hauptstadt Addis Abeba gebohrt hatte.

Doch der Boeing-Chef tat so, als könne das seinem Unternehmen gar nichts anhaben. Ein Sicherheitsproblem? Nein. Der Absturz einer Maschine gleichen Typs in Indonesien fünf Monate zuvor? Da gebe es keine Parallelen. Ein Softwareupdate solle es geben, erklärte sein Konzern lapidar. Das werde das angeblich

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 12/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!