Der Weg zum Tor ist von zwei Gladbachern versperrt, also täuscht Jadon Sancho einen Schritt in Richtung des Strafraums an, zieht zurück und rennt das Feld hinauf. Die beiden Gegenspieler stellen ihn erneut, springen dem Dortmunder Stürmer mit den Füßen voraus entgegen. Doch im nächsten Moment taumelt einer von ihnen an Sancho vorbei, der andere ist plötzlich wieder drei Meter vom Ball entfernt. Denn Sancho hat ansatzlos kehrtgemacht.

In einem Cartoon sähen die Gegner jetzt nur noch seine Staubwolke. Sancho legt den Ball mit der Sohle ab, die Gladbacher Verteidigung ist durcheinandergewirbelt. Ein 18-Jähriger hat sie schwindlig gespielt.

Jadon Sancho ist "erfrischend anders in der Art, wie er an Spielern vorbeizieht, wie er sie ständig mit Finten täuscht, seine Körperhaltung verändert, kombiniert mit seiner Fähigkeit, dem Verteidiger gerade noch genug vom Ball zu zeigen, um ihn anzulocken und dann den Ball mit flinken Füßen weiterzubewegen".

Diese Analyse beschreibt, wie sich der junge Engländer

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 9/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!