Im Boxgym des Hamburger Promoters Ismail Özen-Otto, 39, hängen Fotografien von Muhammad Ali, Mike Tyson, Maradona und Pelé. Dazwischen hat der Hausherr Porträts von sich platziert, sie wirken seltsam in dieser Galerie der Weltidole.

Özen-Otto, Schwiegersohn des Hamburger Versandhaus-Milliardärs Michael Otto, war mal Deutscher Meister im Supermittelgewicht. Jetzt arbeitet er daran, sich einen Namen als Promoter und Rettungshelfer zu machen. Er will den in Deutschland daniederliegenden Boxsport wiederbeleben.

Anfang des Jahres erwarb Özen-Otto die Namensrechte des Hamburger Boxstalls Universum, für den einst Weltmeister wie Regina Halmich oder die Klitschko-Brüder antraten, ehe das Unternehmen 2012 Insolvenz anmelden musste. Anschließend überzeugte der Geschäftsmann die Programmmacher des ZDF davon, nach Jahren der Abstinenz wieder Boxkämpfe live am Samstagabend zu zeigen.

Am 9. November, im Anschluss an das "Sportstudio" mit der Bundesliga-Spitzenpartie Bayern München gegen Borussia Dortmund,

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 41/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!