In den frühen Morgenstunden des 30. März 2019 bahnt sich das Desaster zunächst nur langsam an. Britische Radiostationen melden erste Staus rund um die Fährhäfen Dover und Folkstone. In Heathrow, Gatwick und anderen Airports des Landes werden Flüge auf den Kontinent gestrichen. Alle Flüge. Es ist Samstag, deshalb herrscht an den Börsen relative Ruhe. Noch.

Zwei Tage später geht das Pfund auf Talfahrt und mit ihm die Aktienkurse heimischer Unternehmen. Die Briten, aufgeschreckt durch immer neue beunruhigende Nachrichten, räumen die Regale der Supermärkte leer. Tankstellen geht der Treibstoff aus. Entlegene Landesteile wie Cornwall oder Schottland rufen den Notstand aus.

Nach einer Woche melden Krankenhäuser, dass lebenswichtige Medikamente fehlen. Erste Berichte über Diebstähle und Plünderungen machen die Runde. Die Polizei, wegen eines gewaltigen Verkehrschaos im Dauereinsatz, weiß sich nicht mehr anders zu helfen und ruft das Militär um Beistand. Und die Regierung in London schaut hilflos

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 38/2018.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!