Einen Tag bevor das britische Unterhaus sein jüngstes Votum zum Brexit-Deal Theresa Mays abgab, sitzt Sabine Weyand im Saal eines Brüsseler Thinktanks und redet sich ihren Frust von der Seele. Sie fühle sich wie in dem Film "Und täglich grüßt das Murmeltier", sagt die EU-Beamtin. Alles, was die Briten nun fordern, um den britischen EU-Austritt durchzusetzen, habe man längst "ausführlich am Verhandlungstisch" diskutiert.

Weyand muss es wissen. Fast zwei Jahre lang hat die Deutsche mit den Briten über das Austrittsabkommen verhandelt. Während die Briten einen Brexit-Minister nach dem anderen austauschten, war die Stellvertreterin von EU-Chefunterhändler Michel Barnier immer mit dabei. Und egal, welche Idee die Briten nun präsentieren, die Brüsseler Beamtin fühlt sich wie in einer Zeitschleife: alles schon mal da gewesen.

Das gilt vor allem für den Auftrag, mit dem das britische Parlament die Premierministerin nach der Abstimmung am Dienstagabend nach Brüssel schickte: May soll andere Regeln

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 6/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!