Wenn Michel Barnier, der Brexit-Unterhändler der Europäischen Union, in diesen Tagen öffentlich auftritt, legt er häufig seine Stirn in Falten. "Wir sind offen für die Ideen und Vorschläge des Vereinigten Königreichs", sagte der Franzose etwa beim Treffen deutscher Zeitungsverleger am Dienstag in Berlin. Von einem Durchbruch allerdings könne keine Rede sein. "Ich sehe keinen besonderen Grund für Optimismus."

Im kleinen Kreis allerdings hört sich der Brexit-Diplomat etwas anders an. Bis zum Ende des Parteitags der britischen Tories Anfang Oktober werde sich bei den Verhandlungen wenig tun, sagte Barnier im Gespräch mit Parlamentariern unlängst in Straßburg. "Aber danach öffnet sich ein kurzes Fenster der Gelegenheit."

Die Brexit-Verhandlungen zwischen Großbritannien und der EU mögen festgefahren sein. Dennoch verdichten sich die Hinweise, dass es beide Seiten vor dem EU-Gipfel Mitte Oktober noch einmal mit einer Einigung versuchen wollen. Die Zeit drängt, denn nach heutigem Stand treten die

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 40/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!