Arne Schönbohm, 49, ist Präsident des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik. 

SPIEGEL: Herr Schönbohm, die Bundesregierung hat entschieden, Huawei nicht vom Aufbau der Netze für die nächste Mobilfunkgeneration auszuschließen. Als Chef der wichtigsten Cybersicherheitsbehörde tragen Sie letztendlich die Verantwortung. Sehen Sie kein Risiko, das umstrittene Unternehmen aus China miteinzubinden?

Schönbohm: Ich halte das Risiko für beherrschbar. Es gibt im Wesentlichen zwei Befürchtungen: erstens Spionage, also dass Daten ungewollt abfließen. Dem können wir mit einer besseren Verschlüsselung begegnen. Zweitens Sabotage, also dass Netze aus der Ferne manipuliert oder gar ausgeschaltet werden. Auch dieses Risiko können wir minimieren, indem wir uns in kritischen Bereichen nicht nur von einem Lieferanten abhängig machen. Mit einem möglichen Marktausschluss erhöhen wir außerdem den Druck auf diese Anbieter.

SPIEGEL: Zusammen mit der Bundesnetzagentur formulieren Sie gerade schärfere

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 30/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!