Am Mittwochmittag, um kurz nach halb zwölf, erreichte die Mitarbeiter der Bundesagentur für Arbeit (BA) eine interne Mail. Es handelte sich um eine Klarstellung in eigener Sache. Derzeit gebe es "viel Unruhe in der BA", schrieb der Vorstandsvorsitzende Detlef Scheele an die "lieben Kolleginnen und Kollegen".

Er bezog sich dabei auf "Gerüchte" über einen Personalwechsel in der Chefetage der BA. Der Vorstand könne die Personalfragen "zu diesem Zeitpunkt" noch nicht kommentieren. Scheele ging es um etwas anderes, um einen Aufruf zu mehr Fairness. Er wünsche sich, "Fähigkeiten und Kompetenzen nicht öffentlich infrage zu stellen", heißt es in seiner Mail. "Lassen Sie uns alle respektvoll und gut miteinander arbeiten."

Vermutlich gäbe es da noch einigen Verbesserungsbedarf in Deutschlands größter Behörde mit ihren fast 100.000 Mitarbeitern. Scheeles Mail sagt viel darüber aus, mit welcher Härte der Machtkampf geführt wird, der derzeit in der höchsten Etage der Arbeitsagentur stattfindet. Intern

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 25/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!