Italien will am chinesischen Prestigeprojekt Neue Seidenstraße mitwirken, als erster gewichtiger EU-Staat, als erste Wirtschaftsmacht weltweit. Er hoffe, so Geraci, dass durch die Zusammenarbeit mit China künftig italienische Produkte schneller auf den am schnellsten wachsenden Markt der Welt gelangen könnten.

Die Neue Seidenstraße aber ist kein Konjunkturprogramm für kränkelnde Volkswirtschaften – sondern ein 800 Milliarden Euro schweres Infrastrukturprojekt, mit dem China sich Zugriff auf Handelswege zwischen Asien, Europa und Afrika sichern will. Italiens Sonderweg fällt in eine Zeit, da die EU nach Wegen sucht, gegenüber China endlich resolut und geeint aufzutreten. Beim EU-Spitzentreffen ab dem 21. März soll diese Linie zum ersten Mal skizziert werden – genau einen Tag bevor Chinas Präsident Xi Jinping in Rom erwartet wird. Sollte dort Italien eine Absichtserklärung zur Mitwirkung an der Neuen Seidenstraße unterzeichnen, wäre dies ein weiterer Schlag für die krisengeschüttelte Europäische

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 11/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!