SPIEGEL: Herr Koppmann, viele Conditioner werden sehr vollmundig angepriesen, sie versprechen "Aufbau und Glanz", der Begriff "Repair" kommt oft vor. Stimmt das denn alles?

Koppmann: Geschädigtes Haar wieder in einen Zustand wie neu gewachsen zu bringen, ist nicht möglich. Conditioner können die Haareigenschaften aber auf jeden Fall verbessern, beim Kämmverhalten, beim Haarbruch oder beim Glanz. Das alles funktioniert nur vorübergehend, deshalb sollte man Spülungen regelmäßig anwenden.

SPIEGEL: Was macht ein Conditioner mit den Haaren?

Koppmann: Er wirkt mit bestimmten Pflegestoffen auf das Haar ein, vor allem mit positiv geladenen Substanzen, sogenannten kationischen Tensiden. Diese bleiben an den negativ geladenen geschädigten Stellen haften und bilden dort eine dünne Schicht. Dadurch wird das Haar geschmeidiger und glänzender und lässt sich besser kämmen. Der Effekt lässt sich durch Silikone noch verstärken.

SPIEGEL: Wobei Silikone als nicht unproblematisch gelten. Warum?

Koppmann:

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!