Was, wenn der Klügste im Raum nicht ein Mitarbeiter ist, sondern der Raum selbst?

Noch kündet von dieser neuen Epoche nur ein Glaskubus, der in den Himmel über Berlin ragt, direkt am Hauptbahnhof, nahe Spree und Regierungsviertel. Es ist ein verspiegelter elfgeschossiger Bau, wie aus einem Science-Fiction-Film.

Der Zauberwürfel mit der Kantenlänge von 42,5 Metern nennt sich "Cube Berlin". Seine Fertigstellung ist für Ende des Jahres geplant. Das Haus soll, so versprechen es seine Erbauer, mehr sein als eine schicke Hauptstadtimmobilie: ein "Smart Building", das von den Menschen, die in ihm leben und arbeiten, lernt. Hinter der Fassade bündelt ein intelligentes System verschiedene Technologien; mehr als 7500 Sensoren überwachen das Gebäude.

Matthias Schmidt, beim Bauherrn CA Immo für die Projektentwicklung in Deutschland zuständig, führt über die Baustelle. Er trägt zum Anzug einen Bauhelm und muss immer wieder über Kabelstränge und Bauwerkzeuge balancieren. Eigentlich sollte das Gebäude schon

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 44/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!