Keiner isst für sich allein. Die Natur will es so: Bei der Geburt bekommt das Baby sogenannte Bifidobakterien aus der Vagina der Mutter ins Gesicht geschmiert. Diese gelangen durch den Mund in den Darm. Dort lassen sich die Bakterien nieder und warten auf Nahrung – und die kommt rasch.

Die Muttermilch enthält neben Fetten, Proteinen und Laktose auch spezielle Stoffe, die der Mensch selbst gar nicht verdauen kann; sie tragen den umständlichen Namen humane Milch-Oligosaccharide (HMO). Lange haben Forscher gerätselt, wofür sie eigentlich gut sein sollen. Inzwischen wissen sie: Die Stoffe sind für die Bifidobakterien bestimmt und werden von diesen verwertet. Im Gegenzug versorgen die Winzlinge den Körper des Säuglings mit Energie, trainieren sein Immunsystem, wehren Krankheitserreger ab.

Doch nicht jede Mutter kann stillen. Ohne HMO gehen viele Bifidobakterien zugrunde und werden von schädlichen Mikroorganismen verdrängt. Säuglinge, die keine Muttermilch trinken, haben häufiger Bauchschmerzen,

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 27/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!