Der mantellange, braune Umhang gibt ihm etwas Altertümliches. Sein Haar steht struppig vom Kopf ab, den ein wirrer Vollbart rahmt. Sehr langsam kommt er den schmalen Pfad entlang des Berghangs hoch. Wenn er mit den beiden Krücken wieder einen Schritt gemacht, das linke Bein nach vorn gesetzt hat, schwingt der rechte Oberschenkel ein wenig nach. Bis der Mann in einiger Entfernung ein Wegstück sieht, so steil, dass man klettern muss.

Da bleibt er eine Weile reglos stehen, lässt dann die Krücken zur Seite fallen und geht zu Boden. Minutenlang verharrt er so, während mit Taschen beladene Frauen an ihm vorbeiziehen, Verletzte, Kinder. Bis er sich doch wieder hochrappelt, die Krücken greift und sich weiterschleppt, unendlich langsam, schließlich aus dem Blickfeld verschwindet im Menschenstau vor der Klippe.

Wenn man das Ende des "Islamischen Staates" auf eine Szene, einen Menschen und ein paar Minuten verdichten will, dann ist es dieser Einbeinige an einem der letzten Tage im März, an denen Menschen

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 14/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!