Kommentarlos teilt der Emir von Schardscha, Sultan bin Muhammad Al Qasimi, auf Instagram Fotos, die seinen im Juli verstorbenen Sohn Khalid beim Heranwachsen zeigen: als strahlenden Jungen im blauen Superman-T-Shirt, als Teenager und jungen Mann in traditioneller emiratischer Bekleidung mit weißer Kopfbedeckung, die eine dicke schwarze Kordel an ihrem Platz hält. Auf späteren Bildern steht Khalid bin Sultan neben seinem Vater bei einem offiziellen Empfang, bei der Unterzeichnung eines Dokuments, bei Besprechungen - als designierter Nachfolger. 

Die Fotos sind kaum in Einklang zu bringen mit jenen, die Khalid bin Sultan in Großbritannien zeigen: mal in zerrissener Hose, mal mit offenem Hemd, mal mit gegelten Haaren. Auf einem lehnt er lässig an der Wand, die Jeans eng, die Beine breit. "Wird immer mein Engel sein", schrieb Mariano Vivanco, ein in London lebender peruanischer Modefotograf, auf Instagram dazu, neben einer kleinen Rose.

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!