Richtung Osten ist der historische Schatten besonders schwarz; umso mehr rührte mich die Grandezza an, die ich im Frühjahr in Sankt Petersburg erlebte.

Das Parkensemble von Pawlowsk, eine Sommerresidenz der Zarenfamilie mit diversen Nebengebäuden - Freundschaftstempel, Rosenpavillon, ein undüsteres Mausoleum -, ist heute Weltkulturerbe und für die Einwohner von Sankt Petersburg ein frequentierter Ausflugsort. Nach einem halben Stündchen in der Regionalbahn steigt man an dem verwunschenen klassizistischen Bahnhof aus, der, wie dort üblich, mit Sorgfalt in seiner Schönheit erhalten ist und für moderne Rohheiten (Kebab-Buden, Fast-Food-Ketten, Plakatwände) ganz und gar unerreichbar. Familien, Paare und Einzelmenschen trödeln durch eine künstlich angelegte Landschaft mit anmutigen Erhebungen, in der man sich blendend verlaufen kann, weil das Bukolische es so will: Bis auf eine dreispurige Lindenallee gibt es keine architektonische Richtungsanweisung.

Bei der Belagerung der Stadt im Zweiten Weltkrieg

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 28/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!