Wenige Tage vor dem Ende der Präsidentschaft Barack Obamas hatte Michiko Kakutani die Möglichkeit, für die "New York Times" mit ihm über Bücher zu sprechen. Obama war in Bestform, redete inspirierend, kenntnisreich und dankbar über Literatur und über seine Teenagerzeit, als Lesen nicht so wichtig war und er "Zeug getrunken" habe, "das nicht wirklich gesund war". Darauf die Interviewerin: "Das haben wir wohl alle gemacht."

Wer bitte? Das war ja der viel größere Schock dieses Interviews. Dass Obama klug und begeistert über Literatur reden kann, das ahnte man, aber dass Michiko Kakutani "wir" sagt? Dass sie in der Zeitung schreibt, was sie in ihrer Jugend getrunken hat? Kakutani, 64, war 34 Jahre lang Literaturkritikerin der "New York Times", berühmt für ihre scharfen Verrisse, ihre hymnischen Empfehlungen, ihre Klarheit, ihre furchtlosen Urteile. "Kakutanisiert" zu werden war viele Jahre lang Furcht und Hoffnung amerikanischer Autoren. Ihre Urteile bedeuteten: Kopf ab oder ewiges Leben.

Sie

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 18/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!