Deutsche Kolonialverbrechen? Na ja, heißt es oft, das imperiale Abenteuer in Kaisers Zeiten ist verdammt lange her, und eigentlich war doch alles gar nicht so schlimm. Nun gut, heißt es weiter, es gab ein paar schwarze Schafe, den Schlächter General Lothar von Trotha zum Beispiel, der in Deutsch-Südwestafrika, dem heutigen Namibia, das Volk der Herero ausrotten wollte. Aber im Großen und Ganzen seien unsere Urgroßväter und Großväter doch recht anständige Kerle gewesen, jedenfalls im Vergleich zu den brutalen Franzosen, Belgiern oder Portugiesen.

Landraub? Unterjochung und Ausbeutung? Mord und Terror? Institutionalisierter Rassismus? War da was? 

Bis heute liegt ein gespenstisches Schweigen über diesem Kapitel unserer Geschichte. Überdauert haben nur ein paar historische Wunschbilder, die von Generation zu Generation vererbt wurden. Die rund dreißig Jahre deutscher Kolonialherrschaft erscheinen als kurze und vergleichsweise harmlose Episode, und dass sie so früh endete, wird als Glücksfall

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!