Viele Menschen scheitern bei der Mülltrennung. Das berichten die Firmen, die für die gelben Säcke mit Verpackungsabfall zuständig sind. In einigen Städten machten Fehlwürfe mehr als die Hälfte der Müllmenge aus. Kaum zu glauben, was alles im gelben Sack lande. Sogar Katzenkadaver habe man aus der Sortieranlage gezogen, klagt die Branchenvereinigung Duale Systeme. Deutschland versagt an der Restmülltonne!

Ich kann das Scheitern gut nachvollziehen. Mir geht es auch so. Ein Vertreter der Berliner Stadtreinigung hat vor einiger Zeit versucht, mir die Regeln des deutschen Müllmemorys zu erklären. Dass eine blaue Flasche ins grüne Altglas gehört: aha. Dass man die Reste von Reinigungschemikalien selbst dann nicht ins WC kippen darf, wenn es sich um WC-Reiniger handelt: meinetwegen.

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 38/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!