Das Schauspielhaus im Wuppertaler Stadtteil Elberfeld war mal das Zentrum der internationalen Tanzszene. Besucher aus aller Welt pilgerten zu dem wuchtigen Sechzigerjahre-Bau, in dem einst Pina Bausch ihre revolutionären Choreografien aufführte.

Doch vor sechs Jahren musste die Stadt das Haus wegen Geldmangel schließen, und so steht nun ein freundlicher Mann mit Glatze und grauem Vollbart auf der abgetretenen Holzbühne. Er blickt über die dunkelgrünen Sitzreihen, in denen schon lange kein Zuschauer mehr Platz genommen hat, und hält ein flammendes Plädoyer: "Wenn dieses Theater geschlossen bliebe, wäre das ein Fanal für den Niedergang der Stadt", sagt er. "Deshalb müssen wir das Haus möglichst bald wiedereröffnen." Das sei "ein Leuchtturmprojekt".

Der Mann heißt Johannes Slawig, er ist Wuppertals Stadtkämmerer, und wenn nicht alles täuscht, könnten sich seine Hoffnungen demnächst erfüllen. Nicht nur, weil die Große Koalition in Berlin das Haus als Bundestheater weiterführen will. Sondern auch,

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 41/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!