SPIEGEL: Herr Ovtcharov, Sie haben am Sonntag im französischen Nantes zum achten Mal die Mannschaftseuropameisterschaft gewonnen. Ein großartiger Erfolg – warum wirkte es so, als würden Sie diesen Titel im Vorbeigehen mitnehmen?

Ovtcharov: Das liegt zum einen daran, dass der Terminkalender so überfüllt ist. Wir haben ein Highlight nach dem anderen, da bleibt keine Zeit, sich groß vorzubereiten. Zum anderen ist Timo Boll nach wie vor in Topform, und mit Patrick Franziska haben wir einen sehr starken dritten Mann. Unsere Gesamtmaschinerie läuft aktuell einfach in die richtige Richtung.

SPIEGEL: Das klingt nach einer Kampfansage für Olympia 2020 in Tokio an die bisher übermächtigen Chinesen.

Ovtcharov: Wir werden sicher ein Wort mitreden, wenn es um die Medaillen geht – vielleicht sogar um die ganz schönen. Dass bei Olympia künftig zuerst das Doppel dran ist, spielt uns zusätzlich in die Karten. Mit Timo und Patrick sind wir gut genug besetzt, um auch gegen die Chinesen in Führung zu gehen.

SPIEGEL:

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 38/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!