So unfair. Die Welt will nicht begreifen, wie genial Donald Trumps Ansinnen ist, Grönland zu kaufen. Zentral im angesagten Norden der Erdkugel ganz in der Nähe der Hipster-Location Kanada gelegen, verfügt das dänische Protektorat über eine Disco-Insel, lockt mit einer der längsten Schluchten der Welt und hält exotische Bodenschätze bereit. Noch sind sie unter einer kilometerdicken Eisschicht verborgen, für einen Visionär vom Schlage Trumps stellt diese jedoch kein Hindernis dar, betreibt er doch politisch bereits nach Kräften deren Abschmelzung.

Hier liegt das eigentliche Potenzial dieses Liebhaberobjekts: Ist die vom Vorbesitzer vernachlässigte Vereisung endlich weg, entstehen neue Bebauungsflächen. Zugleich hebt das Schmelzwasser den Meeresspiegel global um über sieben Meter, was weltweit zu einer Preissteigerung der oberen Etagen großzügiger Apartmentanlagen führen dürfte – eine absolute Win-win-Perspektive.

Umso unverständlicher die schnöde Absage der Dänen, fehlt ihnen selbst doch offensichtlich

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 35/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!