Ein Minenarbeiter hat wegen der Strafzölle wieder einen festen Job. Ein Sportartikelkonzern will seine Winterschuhe in Äthiopien herstellen lassen statt in China. Ein Lederwarenhändler hält alles für patriotisch richtig. Und eine Farmerin steht zwischen ihren Kühen und zählt die Verluste.

Der Handelskrieg zwischen China und den USA dauert nun länger als ein Jahr. Er ist ein weltpolitisches Spiel mit wenigen Regeln, und die Unternehmer, die Arbeiter, die Gewerkschafter sind darin nur machtlose Figuren. Die Strafzölle haben Tausenden amerikanischen Unternehmen enorme Verluste beschert. Aber es gibt auch Profiteure.

"Wir wollen keine Almosen": Patty Edelburg, Amherst Junction, Wisconsin

Von der Veranda ihres Hauses aus kann Patty Edelburg weit auf ihre Felder blicken, auf denen ihr Mann Gary gerade mit dem Traktor unterwegs ist, um Futter einzuholen für das Vieh. Edelburg, eine entschlossene Frau mit dunklen Augen und schmutzigen Schuhen, redet von der Rekordzahl an Farmern in Wisconsin, die

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 42/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!