Caroline und Marko Marchot haben sich in Potsdam beim Sport kennengelernt. Seit knapp einem Jahr ist das Paar verheiratet und erwartet nun sein erstes Kind.

Marko Marchot, 41, Kriminalpolizist: "Caroline kenne ich seit etwa 2015. Ich war gerade nach Potsdam gezogen und hatte mich beim Crossfit angemeldet. Dort haben wir uns auch zum ersten Mal gesehen und langsam angefreundet. Es hat zwei Jahre gedauert, bis ich sie während des Trainings fragte, ob wir nicht mal ausgehen wollen. Ich wollte nicht mit der Tür ins Haus fallen, und ich glaube, sie war vorher noch in einer Beziehung oder gerade erst getrennt. Außerdem wollte ich eigentlich gar nicht so lange in Potsdam bleiben und war dementsprechend nicht auf der Suche nach einer langfristigen Beziehung.

Als ich sie dann bei unserem ersten privaten Treffen ohne Sportkleidung sah, war ich beeindruckt. Sie trug ein sehr schickes Outfit. Wir haben uns an diesem Abend wirklich gut unterhalten, es gab nie Pausen während der Gespräche, wir hatten viele

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL Wissen-Ausgabe 2/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!