Nein, wie ein mächtiger Banker sieht Werner Hoyer wirklich nicht aus. Mit offenem Hemdkragen, Jeans und Turnschuhen empfängt der bärtige Mann in seinem Büro in Luxemburg. Hoyer ist gerade aus dem Urlaub in den USA zurückgekommen, doch der Alltag als Präsident der Europäischen Investitionsbank (EIB) hat ihn schnell eingeholt. Bevor das Gespräch beginnt, legt eine Mitarbeiterin rasch eine blaue Mappe auf den Besprechungstisch, eine Erinnerung an Hoyer, dass er gleich über die Ausgabe einer neuen Anleihe entscheiden muss, Größenordnung: drei Milliarden Euro.

In der Luxemburger Bank ist die Arbeit mit Milliarden normales Geschäft, die EIB gehört zu den wichtigsten Geldgebern der Europäischen Union. Hoyer, 67 Jahre alt und gelernter Volkswirt, ist seit Anfang 2012 Präsident der Bank, in seinem früheren Leben war er einmal Generalsekretär der FDP. In Deutschland ist der Mann so wenig bekannt wie das Finanzinstitut, das er leitet.

Dabei ist die EIB mit einer Bilanzsumme von knapp 560 Milliarden

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 37/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!