Es ist ein seit Jahrzehnten wiederkehrendes Ritual: Wann immer in Frankreich ein Präsident gewählt, eine Regierung ernannt wird, werden die alten Klassenfotos der École nationale d'administration (Ena) rausgeholt. Die Straßburger Elitehochschule versorgt Politik und Wirtschaft des Landes mit Personal. Emmanuel Macron gehörte 2004 zur "Promotion Senghor", auch sein Premier und sein Finanzminister sind Ena-Absolventen. Macron unterscheidet sich auf dem Foto von seinen Kommilitonen, weil er keinen Blazer, sondern eine Jacke mit Stehkragen trägt. Im Übrigen war er damals noch erstaunlich blond.

Nun will der Präsident die Ena abschaffen. Das geht aus dem Redemanuskript hervor, das er am Montag vor seiner geplanten Fernsehansprache an verschiedene französische Medien verteilen ließ. Die Ansprache an die Nation sagte er nach dem Brand von Notre-Dame ab. Seine Reformideen sind trotzdem in der Welt.

Es spricht nicht unbedingt etwas dagegen, die Eliteschule zu schließen. Das Auswahlverfahren der Schule

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 17/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!