"Minecraft" ist eines der populärsten und kommerziell erfolgreichsten Videospiele überhaupt. Jeden Monat zieht es 91 Millionen Menschen in seine Klötzchen-Welt, aus Ländern wie Deutschland und den USA, aber auch aus Russland, China, Indonesien und der Türkei. Selbst auf dem antarktischen Kontinent soll es "Minecraft"-Spieler geben.

Mittlerweile hat sich das Abenteuer- und Kreativspiel 176 Millionen Mal verkauft. Von Smartphones über Spielkonsolen bis hin zu Virtual-Reality-Headsets ist es auf 20 Plattformen erhältlich. Viel präsenter kann ein Videospiel nicht sein, zumal der "Minecraft"-Hype noch weiter befeuert wird - etwa durch Updates der Entwickler, die dem Spiel neue Funktionen bescheren. Und neben einem "Minecraft"-Kinofilm ist derzeit auch ein Augmented-Reality-Ableger namens "Minecraft Earth" in Arbeit, der im Stil von "Pokémon Go" Digital- und Realwelt verschmelzen soll.

Wie ist es, an einem weltweiten Phänomen wie "Minecraft" mitzuarbeiten? Der SPIEGEL war bei den Machern

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!