Wenige Tage nachdem Hurrikan "Harvey" im Sommer 2017 in Texas gewütet hatte, ging in den sozialen Netzwerken ein Foto viral. Es zeigte einen leer gefegten Supermarkt. Nur ein Regal hatten die Käufer trotz drohender Versorgungskrise nicht angetastet: das mit den Sojawürstchen und Tofubratlingen. "Die Leute waren verzweifelt, aber nicht verzweifelt genug", sagt Seth Goldman, ein schlanker Amerikaner mit Zahnpastalächeln.

Goldman, 53, ist Vizechef des veganen Burger-Herstellers Beyond Meat. Das Foto aus Texas ist Teil einer Produktpräsentation, die Goldman Mitte März über den Dächern Hamburgs zeigt. Draußen peitscht der Regen gegen die Fensterscheiben, drinnen spricht Goldman von "Wachstumschancen", "Marktanteilen" und "Innovationszyklen". Und er sagt: "Wir wollen die Welt verändern."

Das Tofu-Seitan-Zeug aus dem texanischen Supermarkt, so Goldmans Botschaft, ist die alte Veganer-Welt. Eine Welt, die nach Verzicht und Sägespänen schmeckt und die deshalb zu Recht ein Nischendasein fristet, irgendwo

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 18/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!