Ausgerechnet Emmanuel Macron! Ausgerechnet der Mann, der Europa bei der französischen Präsidentschaftswahl vor Marine Le Pen bewahrte, ausgerechnet Frankreichs Präsident, der zum Glück nicht müde wird, die EU mit immer neuen Reformideen zu nerven. Ausgerechnet dieser Mann also setzt sich kurz vor der Europawahl an die Spitze derer, die Europas Demokratie sabotieren wollen. Er halte nichts vom Konzept des Spitzenkandidaten, sagte Macron unlängst beim EU-Gipfel in Rumänien. Auch Bundeskanzlerin Merkel bekräftigte in dieser Woche eine "gewisse Skepsis gegen das Prinzip Spitzenkandidat". Und Luxemburgs Regierungschef Xavier Bettel sagte: "Das war sowieso von Anfang an eine schlechte Entscheidung."

Es stimmt, noch haben sich nicht alle Hoffnungen erfüllt, die mit jener Idee verbunden waren, die erstmals bei der Europawahl 2014 zur Anwendung kam, als Martin Schulz und Jean-Claude Juncker als Spitzenkandidaten ihrer Parteienfamilien ins Rennen gingen. Der Sieger, das war die Idee, sollte Chef der

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 21/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!