Sie haben erst mal nicht viel gemeinsam, die Menschen in dieser Hamburger Altbauküche. Die Furcht hat sie zusammengebracht. Die Furcht vor dem Schwinden der Arten. Vor Dürren und Überschwemmungen. Vor Stürmen und Hungersnöten. Vor allem aber vor der Trägheit der Politik. Sie fürchten sich vor den Folgen des Klimawandels, so wie die Mehrheit der Deutschen.

Es ist ein regnerischer Montagabend Ende September. Zwei Stunden nachdem Greta Thunberg beim Uno-Klimagipfel in New York ihre Wutrede gehalten hat, sitzen sie zu siebt auf Klappstühlen und denken darüber nach, wie sie Berlin lahmlegen können.

Draußen senkt sich Dunkelheit über die Straßen, eine Hängelampe wirft warmes Licht auf ihre Gesichter.

Da ist Anke, 67 Jahre alt, zwei Enkelkinder, Schrebergärtnerin, eine Frau mit künstlichen Hüftgelenken.

Da ist Jan, 34, Webentwickler und Grafikdesigner bei einer Wetter-App, der sich bis vor Kurzem noch nie politisch engagiert hat: Er überlegt, ob man wohl Windeln brauchen kann, wenn man tagelang in

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 41/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!