Noch ist Jannis Sakkaros ein unbekannter Schichtarbeiter bei Porsche, seine Anhänger aber sehen in ihm schon den Anführer einer deutschen Gelbwesten-Bewegung nach französischem Vorbild.

Am Samstag vor einer Woche stand Sakkaros mit seinen Mitstreitern am Stuttgarter Neckartor, um gegen die Fahrverbote für ältere Dieselautos zu protestieren. "Stoppt grüne Jobkiller", war auf Plakaten zu lesen; doch zuvörderst war die Truppe damit beschäftigt, unwillkommene Gäste abzuwehren. Einem Politiker der AfD untersagte Sakkaros den Auftritt; und weil inzwischen auch Gegendemonstranten von der Antifa aufzogen, verbannte er jegliches Parteilogo.

"Wir wollen uns nicht vereinnahmen lassen, wir sind eine Initiative von Bürgern für Bürger", erklärt der Kfz-Mechatroniker, den die Empörung über das Fahrverbot auf die Straße getrieben hat, am Tag danach. "Der Staat kann nicht massenhaft die Menschen enteignen, darunter viele Familien", sagt Sakkaros. "Das ist Irrsinn."

Es ist bislang ein kleines Häuflein, das

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 5/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!