Als der Kellner den Kaffee bringt, liegt das Thesenpapier auf dem Tisch. Es ist der 30. April 2017, 17 Uhr, und ein langes Mittagessen in einem Restaurant im New Yorker Stadtteil Soho neigt sich dem Ende zu. An der einen Seite des Tisches sitzen Robyn Rihanna Fenty, einer der größten Popstars der Welt, und ihr Manager. Auf der anderen Seite Jean Baptiste Voisin, Chefstratege des französischen Luxusmarkenkonzerns Moët Hennessy Louis Vuitton, sowie eine Projektleiterin. Die Vorbereitungen für die Kosmetiklinie, die Rihanna und LVMH zusammen auf den Markt bringen, laufen schon. Genau wie die Planungen für ihre Unterwäschefirma. Aber Rihanna möchte noch mehr. Sie kennt die Kinder von Konzernchef Bernard Arnault und erzählte ihnen von ihrer Idee, zusätzlich eine eigene Modelinie zu gründen. Der wiederum schickte Voisin nach New York. "Was Fenty heute ist, entspricht zu 95 Prozent dem, was wir damals besprochen und aufgeschrieben haben", sagt Voisin.

Es ist ein großes Experiment, das an diesem

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 44/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!