SPIEGEL ONLINE: Frau Erdogan, was spricht dagegen, wenn Mütter oder Väter bei der Einschulung ihrer Kinder ein Gruppenfoto von den neuen Erstklässlern machen? 

Arzu Erdogan: Gegen die reine Aufnahme eines Bildes spricht nichts. Aber so wie sich die Technik in den vergangenen Jahren entwickelt hat, ist die Frage: Wann fertige ich ein Foto nur an und wann beginnt die Verarbeitung und Verbreitung des Bildes? Das sind rechtlich betrachtet zwei verschiedene Ebenen, und in dieser Frage sind sich auch Juristen nicht ganz einig. Es kommt schon mal darauf an, mit welcher Kamera fotografiert wird. 

SPIEGEL ONLINE: Welche würden Sie für die Einschulung nehmen, um auf Nummer sicher zu gehen? 

Erdogan: Als Juristin bin ich eine Freundin des guten, alten Fotoapparates. Mit einer altmodischen Kamera, die analog arbeitet, machen Sie jedenfalls nichts falsch. Da geht es wirklich um die reine Aufnahme eines Fotos. Aber heute fotografieren natürlich viele Eltern mit Smartphones, und da wird die Sache kompliziert. 

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!